· 

mit den pinhole's unterwegs

heute, 2.11.2020 war ich mit meinen Pinholekameras rund um das Viadukt in Zürich unterwegs. Ein Tag bei schönstem Wetter und 20°

Die 4x5 inch Kamera von Harman hab ich mit SW Fomapan 100 bestückt.

2 Planfilmkassetten, also 4 Bilder konnte ich mit machen.

 

Die Zero-Image Kamera hab ich auf 6x7cm eingestellt und mit einem

Ilford FP4, iso 125 geladen. Damit konnte ich 8 Aufnahmen machen, geschuldet dem 6x7cm Format.

 

Die Lerouge 24x56 Panoramakamera wurde mit einem Kodak Color Plus

iso 200 Farbfilm bestückt. Mit der Kamera hab ich ca. 26 Bilder bekommen bei einem 36er Film.

Diese Bilder wurden alledings in "mundgerechte" 24x36mm zugeschnitten. Einen Belichtungsmesser hatte ich nicht dabei, wurde alles handgelenk mal pi belichtet.

Wenn man das erste mal Pinhole fotografiert sollte man einen Beli, der auch die hohen Blenden berechnen kann, dabei haben.

Dafür gibt es Apps fürs Mobiltelefon.

 

Ein Stativ sollte man mitnehmen. Ich hatte mein Carbonstativ dabei mit einem Manfrotto 3 Wegeneiger, der war allerdings schwerer als das Stativ.

Warum, ich hab keinen anderen. Kugelköpfe mag ich nicht, also hatte ich diesen dabei.

Wie immer hab ich alle Filme selbst entwickelt.

Die 4x5 inch Negative das erste mal in der Schale bei völliger Dunkelheit und nicht wie sonst

im Stearman Tank. Geht auch sehr gut wenn man keine Entwicklerdose oder Tank hat.

 

Eine Auswahl von Bilder hab ich hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

4x5 inch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

4x5 inch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

4x5 inch Doppelbelichtung

 

 

 

 

 

 

 

 

6x7 Mittelformat

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

6x7 Doppelbelichtung

 

 

 

 

 

 

 

24x36mm

 

 

 

 

 

 

 

24x36mm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

24x36mm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

24x36mm

Kommentar schreiben

Kommentare: 0